Rasenberatung:
Pflege von Rasen im Schatten

 

Rasen im Schatten

Die meisten Rasengräser haben hohe Ansprüche an Licht und Nährstoffe. Rasengräser benötigen gut durchlässigen, belüfteten, nicht zu nassen Boden. Diese Bedingungen sind in Schattenlagen häufig nicht gegeben, so dass die Rasennarbe lückig wird und zurückgeht. Dies ist vor allem unter Bäumen ein Problem. Die Bäume entziehen dem Rasen Nähr­stoffe und in Trockenperioden Wasser. Im Herbst bleibt der Boden feucht. Rasen im Schatten benötigt daher besondere Pflege:

1. Mähen Sie den Rasen im Schatten nicht zu kurz: Wuchshöhe 12 – 14 cm, Schnitthöhe 6 – 7 cm.

2. Düngen Sie vor allem unter Bäumen mäßig, aber regelmäßig. In der Haupt­wachstumszeit von April bis Sep­tember alle 2 – 3 Wochen VIVA – ­Rasendünger Ferro-Moos

Bedarf: 15 g je m² (1,5 kg für 100 m²). 

3. Wässern Sie den Rasen bei Trockenheit häufig, damit das Wasser dem Rasen und nicht den Bäumen zugute kommt.