Rasenberatung:
Rasen wird trotz Düngung nicht dicht und grün

 

Lückiger Rasen

1. Ursache: Bodenmüdigkeit: Der Boden Ihres Rasens ist müde und möglicherweise durch dauerhafte Benutzung stark verdichtet. Die Aktivität des Boden­lebens ist gering. Notwendige Mikro­oganismen haben schlechte Lebensbedingungen. Nährstoffe können von diesen nicht in Formen umgebaut werden, die die Pflanze aufnehmen kann.

 

Lösung: Führen Sie eine Regenerationskur durch. Belüften Sie den Boden. Vertikutieren Sie den Rasen intensiv. Harken Sie den Rasenfilz sorgfältig ab. Stechen Sie mit einer Grabegabel ca. 200 Löcher je m² in den Boden. Streuen Sie den Rasen mit 0,5 m³ je 100 m² gewaschenem Flusssand (z. B. Rheinsand) ab und 160 l je 100 m² mikrobiell angereicherten Humus, z. B. VIVA – Blumenerde auf. Wenden Sie VIVA – Rasenerneuerung an. Streuen Sie den Beutel mit Starterdünger und Boden­ver­bes­se­rungsmitteln auf, und säen Sie mit dem Rasensamen nach. Fegen Sie alles sorgfältig in die Löcher ein und wässern intensiv, bis die Rasen­narbe wieder dicht ist.

 

2. Ursache: falscher pH-Wert: Der Boden ist zu sauer. Die Nährstoffe sind dadurch im Boden festgelegt.

 

Lösung: Streuen Sie den Rasen je nach pH-Wert mit 100 - 250 g je m² VIVA – Rasenkalk ab (250 g je m² bei sauren Böden: pH-Wert unter 5,0).